Neue Radio-"Tatorte" : Die Spur führt zur ehemaligen Sowjetarmee

Während sich der TV-„Tatort“ in der Sommerpause befindet, beginnt für den Radio-„Tatort“ gerade das zweite Halbjahr. Vom 10. bis zum 14. Juli wird die MDR-Folge „Väter und Töchter“ ausgestrahlt.

Ermittlerin Annika de Beer hat durch eine übereifrige Festnahme die Abschiebung eines jungen Russen ausgelöst. Sie möchte ihren Fehler wiedergutmachen und bittet ihren Ex-Chef Jost Fischer um Hilfe. Der liegt krank in einer Klinik und verlangt erst einmal vollständige Akteneinsicht, denn die Festnahme des jungen Mannes erfolgte im Zusammenhang mit Ermittlungen zu einem Doppelmord. Gibt es Verbindungen zu den sowjetischen Waffenbrüdern, über die Fischer aus der DDR-Zeit einiges weiß?

Jeden Monat wird in der Radio-„Tatort“-Reihe eine neue Folge ausgestrahlt. In Berlin-Brandenburg sind die Radio-„Tatorte“ über das Kulturradio des RBB zu hören. Nach der Ausstrahlung steht die aktuelle Folge als Podcast auf www.radiotatort.ard.de zum Download bereit. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben