Medien : Neuer Job für Boßdorf?

Der ehemalige ARD-Sportkoordinator wird Berater

-

Der ehemalige Sportkoordinator des Ersten, Hagen Boßdorf, hat offenbar schneller einen neuen Job gefunden, als zu vermuten war. Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ wird der für das Radio der DDR und nach der Wende für die „taz“ tätige Sportjournalist mit Wirkung vom 2. April Berater der Agentur Sportfive, die sich unter anderem bemüht, die Rechte an der Fußball-Europameisterschaft 2008 an deutsche Free- und Pay-TV-Sender zu verkaufen. In seiner neuen Tätigkeit würde Boßdorf also wieder mit seinem alten Arbeitgeber zusammentreffen. Die ARD-Intendanten hatten nach langer Diskussion um die Personalie Boßdorf wegen eines Falles von Schleichwerbung die für dieses Frühjahr fällige Vertragsverlängerung mit ihrem langjährigen Sportkoordinator rückgängig gemacht. Schon vorher war Boßdorf bei ARD-Oberen wegen Stasi-Vorwürfen und der umstrittenen Jan-Ullrich-Verträge in Ungnade gefallen. Bei Sportfive soll Boßdorf nun helfen, Fernsehrechte besser zu vermarkten und auf neue für den Handel mit TV-Lizenzen geeignete Sportarten hinweisen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben