Medien : Neues von Moore

-

Für Michael Moore ist es wieder optimal gelaufen. Kaum hat er seine neue Fernsehshow, schon wollte New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg sie verbieten lassen, und ein Großindustrieller klagte. Da schlug sich Moores Fangemeinde auf die Schenkel und schaltet erst recht „The Awful Truth“ ein. In bekannter Manier nimmt Moore darin amerikanische Skurrilitäten und doppelbödige Moral mit bissigen Kommentaren aufs Korn. So berichtet er über die Ausbeutung von Mitarbeitern in Großkonzernen, über die Rechte von Schwulen in den USA oder über Intelligenztests bei der Polizei und die Einstellung des BushClans zur Todesstrafe. „The Awful Truth“ ist für den Emmy, den amerikanischen Fernseh-Oscar, nominiert. In Deutschland kann man sie jetzt zumindest auf DVD sehen. blh

„The Awful Truth“, zweiteilige DVD-Collection ab 20 Euro pro DVD, je 300 Minuten, englisch mit deutschen Untertiteln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben