Medien : Nichts geht über die „Tagesschau“

RTL siegt bei 14- bis 49-Jährigen

-

Die „Tagesschau“ um 20 Uhr war 2002 die beliebteste Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. Allein im ARDGemeinschaftsprogramm sahen jede Sendung im Durchschnitt 6,08 Millionen Zuschauer. In den Dritten Programmen sahen 3,4 Millionen die Hauptnachrichtensendung, 200 000 noch einmal auf Phoenix und 3 sat. „heute“ im ZDF kam auf 5,01 Millionen, „RTL aktuell“ montags bis freitags auf 4,17, „18:30“ von Sat 1 auf 1,76 Millionen und die Pro-7-Nachrichten auf 1,34 Millionen Zuschauer.

Gemessen nach Marktanteilen ergibt sich dieselbe Reihenfolge: Die „Tagesschau“ kam auf 34,8 Prozent (in der ARD auf 21,6 Prozent), „heute“ auf 22,6 und „RTL aktuell“ auf 20,3 Prozent. Unter den werberelevanten Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren führt „RTL aktuell“ unter den Privatsendern mit einem Marktanteil von 21,6 Prozent vor den Pro-7-Nachrichten mit 9,4 Prozent und „18:30“ mit 9,0 Prozent. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben