Medien : Öffentlich-rechtliche Kopie: "Big Brother" Struve

ARD-Programmdirektor Günter Struve schließt eine Sendung wie "Big Brother" im Ersten nicht aus. "Darüber kann man nachdenken, wenn man bei der Auswahl der Kandidaten eine Grenze zieht", sagte Struve in einem Interview. Er schränkte ein, "diese Zlatko-Welt kann nicht die öffentlich-rechtliche sein, ganz egal, ob es die jungen Leute zu kollektiven Freudentänzen animiert oder nicht". Durch geschickte Kandidatenauswahl könnten aber "Big Brother"-Adaptionen "aus der spekulativ-voyeuristischen Menschenzoo-Ecke befreit werden".

0 Kommentare

Neuester Kommentar