Medien : Oliver Kahn hat seine fünf Minuten

Fünf Minuten können ein Fußballspiel besonders machen. Das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft in Finnland stach gestern aus allen europäischen Spielen heraus: wegen der Anstoßzeit. Ab 19 Uhr 35 durfte der Ball rollen, darauf hatten sich Finnlands Fußballverband und die deutsche Seite vor dem Anstoß geeinigt. Die deutsche Seite – das war vor allem das übertragende ZDF. Das hatte laut Sportchef Dieter Gruschwitz eine Startzeit von 20 Uhr angestrebt, die Finnen wollten lieber eine Stunde früher beginnen, weil es bei ihnen um diese Zeit schon eine Stunde später ist. Der logische Kompromiss – Anpfiff um Punkt halb – wurde bei den Verhandlungen knapp verfehlt, weil das ZDF gestern nicht nur die „heute“-Sendung und den Werbungblock zeigen wollte, sondern auch weil Oliver Kahn seinen Einstand als Nummer 1 in der Experten-Box gab – „mit ausreichender Vorlaufzeit vor dem Anpfiff“, wie es beim ZDF hieß. Fünf besondere Minuten Vorlaufzeit also für Oliver Kahn. ide

Ein Kommentar dazu lesen Sie bei www.tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben