Online-News : Von Mördern und Miezen

Breaking News 2012: Reddit.com will die „Titelseite des Internets“ sein. Für 35 Millionen Nutzer ist das schon das Portal, von dem aus Interessantes, Lustiges und Kontroverses im Netz angesteuert wird.

Dominik Drutschmann
Bei der „Batman“-Premiere wurde der Nutzer von reddit.com vom Amokschützen getroffen. Das Foto postete er noch aus der Notaufnahme heraus auf der Plattform. Screenshot: Tsp
Bei der „Batman“-Premiere wurde der Nutzer von reddit.com vom Amokschützen getroffen. Das Foto postete er noch aus der Notaufnahme...

Noch aus dem Krankenhaus hat er die Bilder hochgeladen: sein durchschossenes T-Shirt und die blutende Wunde an der Schulter. Es war eines der ersten Zeugnisse nach dem Amoklauf bei der Batman-Premiere in Aurora / Colorado vor einer Woche, bei dem zwölf Menschen starben. Unter dem Pseudonym „themurderator“ hat er die Bilder auf die Webseite reddit.com geladen: „Ich bin einer der 50 Verletzten aus der Aurora- Kino-Schießerei.“ Fast zeitgleich postete ein anderer Nutzer, der auch in dem Kino war. Er schrieb: „Habt ihr Fragen?“

In der Nacht hat reddit.com gezeigt, wie Breaking News im Jahr 2012 aussehen. Die Klickzahlen bei Reddit schnellten in die Höhe. Schon kurz nach der Tat gab es Berichte von Augenzeugen, und die ließen sich sogar noch befragen: Ist auch in anderen Sälen Panik ausgebrochen? Wie hat sich die Polizei verhalten?

Welches herkömmliche Medium kann das leisten?

Reddit bezeichnet sich seit der Gründung 2005 als „Titelseite des Internets“. Für gut 35 Millionen Nutzer ist die recht schmucklose Schriftwüste die Startseite, von der aus Interessantes, Lustiges und Kontroverses im Netz angesteuert wird. Im Gegensatz zu den Branchenriesen Facebook (900 Millionen Nutzer) und Twitter (500 Millionen Nutzer) eine vergleichsweise kleine Community, aber sie wächst. Die meisten Nutzer sind unter 35 Jahren, engagiert und grundsätzlich erst mal skeptisch. Wenn sich – wie es häufig vorkommt – Prominente wie Larry King bei Reddit den Fragen der Nutzer stellen, fordern die als Erstes einen Beweis, dass der Promi auch wirklich der ist, für den er sich ausgibt, einen Post beispielsweise über den offiziellen Twitter-Account.

Gegründet wurde die Plattform von zwei College-Studenten, nach einem Jahr verkauften sie Reddit an das Verlagshaus Condé Nast, das Zeitschriften wie „GQ“ und „The New Yorker“ herausgibt. Reddit ist in erster Linie eine Linksammlung, das Design ist schlicht, eine typische Foren-Oberfläche. Nutzer verlinken Fotos, Websites oder Videos. Der Unterschied etwa zu Twitter ist, dass es Unterkategorien gibt, sogenannte Subreddits. Lädt ein Nutzer ein Foto hoch, das er lustig findet, kann er dieses Foto in die Kategorie „lustig“ einordnen oder in die Rubrik „Bilder“, oder er erstellt eine neue Unterkategorie. Die Einträge zur Aurora-Schießerei standen in der Rubrik „Denver“ und „News“. Da stand auch, was Morgan Jones unter dem Namen „integ3r“ die ganze Nacht lang an Informationen zusammentrug: aus Radio und Fernsehen, aus Polizeimitteilungen und sozialen Netzwerken. So wurde der Reddit-Nutzer selbst wieder zu einem Thema für die herkömmlichen Medien, die von Jones wissen wollten, was ihn antreibt. Warum, fragten sie, setzt sich jemand die ganze Nacht an seinen PC und sammelt Informationen zu einem Ereignis, das ihn gar nicht direkt betrifft? „Ich hatte das Gefühl, dass ich Leuten damit helfe“, antwortete Jones.

Das passt gut zu dem, was Reddit sein will. Das Engagement der Community ist vielseitig. Im Falle des Amoklaufs finden sich in den Kommentaren auch Hinweise zu nahe gelegenen Blutspendeeinrichtungen. Und in Virginia konnte ein Kriminalfall aufgeklärt werden, weil die Reddit-Nutzer auf einem Foto vom Fluchtauto das Nummernschild entzifferten. Schon gelten Reddit-Nutzer manchem als „Samariter“ des Internets.

Es gibt Menschen, die behaupten, dass das Internet überhaupt nur für zwei Sachen gut sei: Pornos und lustige Tierbilder. Reddit ist viel mehr – auch wenn es wirklich viele Katzenbilder gibt. Was die Nutzer aus den Unterkategorien zu sehen bekommen, entscheiden sie selbst. Wenn man angemeldet ist, wozu ein Benutzername und Passwort genügen, kann man einzelne Rubriken abonnieren, erstellen und Links veröffentlichen. Die Startseite zeigt die 25 populärsten Einträge. Nutzer haben die Möglichkeit, über Beiträge abzustimmen, positiv oder negativ. Das beeinflusst, neben Alter und der Gesamtbewertungen, die Platzierung auf der Seite.

Reddit geht es auch um Meinungsfreiheit. Nichts soll gelöscht werden, auch kontroverseste Kommentare nicht. Man will ein letzter Ort im Internet sein, an dem sich jeder Nutzer ungefiltert verbreiten kann. Das birgt aber Gefahren. Zuletzt sahen sich die Macher von Reddit gezwungen einzuschreiten: Sie löschten mehr als 30 Unterkategorien, die im Verdacht standen, kinderpornografische Fotos verbreitet zu haben. Und nicht etwa die Polizei ist auf die Fotos aufmerksam geworden, sondern ein Reddit-Nutzer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar