Medien : Optimal sparen

Der Nachrichtensender n-tv will am Standort Berlin festhalten

-

Beim Berliner Nachrichtensender ntv wird die Frage des künftigen Standortes nicht aktuell diskutiert. Sendersprecher Thomas Schulz sagte dem Tagesspiegel am Montag, dass „zunächst alle Produktionsabläufe optimiert werden müssen, um die Kosten zu senken“. Erst dann werde darüber nachgedacht werden können, ob der jetzige Standort an der Taubenstraße der richtige sei. Dabei würde mit Sicherheit erst eine Verlagerung des Senders in Berlin selbst anstehen. Eine Aufteilung der Sendereinheiten in der Hauptstadt sei dabei so wenig wahrscheinlich wie ein Teilumzug nach Köln, Sitz des n-tv-Gesellschafters RTL. Zur Sanierung der defizitär arbeitenden Nachrichtenstation sollen auch die Mitarbeiter beitragen, die Gehälter der Festangestellten wurden linear um fünf Prozent gekürzt. Bei einem der Zugpferde im Programm, der politischen Talkshow „Maischberger“, steht noch nicht fest, ob die Sendung über das laufende Jahr hinaus fortgesetzt wird. Laut n-tv-Sprecher Thomas Schulz haben der Sender und die Produktionsfirma darüber noch nicht verhandelt. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben