Ortswechsel : N 24 zieht zum Potsdamer Platz

Der Nachrichtensender N 24 zieht innerhalb von Berlin um. Ziel ist es, sich intern besser zu vernetzen.

 Aus dem Sendekomplex der Pro Sieben Sat 1 Media AG an der Oberwallstraße geht es an den Potsdamer Platz, in das ehemalige Debis-Haus an der Eichhornstraße. N-24-Sprecher Thorsten Pütsch sagte dem Tagesspiegel, der Sender werde in der zweiten Jahreshälfte umziehen und voraussichtlich von Herbst 2008 aus den neuen Studios senden. Ziel sei es, die Fernseh- und die Online-Redaktionen durch den Einsatz einer komplett neuen Produktionstechnik zu vernetzen. Dieses Ziel sei am jetzigen Standort nicht zu realisieren. Die rund 250 Mitarbeiter werden künftig alle Nachrichten für die Online-Auftritte und für die Sender der Pro Sieben Sat1 Media AG produzieren. Dafür werden laut Pütsch 7400 Quadratmeter auf fünf Stockwerken genutzt, die Gesamtinvestition wird sich auf einen unteren zweistelligen Millionenbetrag belaufen. Der Flaneur am Potsdamer Platz soll auch etwas davon haben, die Produktion wird teilweise im ehemaligen Showroom von Mercedes Benz stattfinden. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar