Medien : Ottfried Fischer will Urlaub von Bad Tölz

-

Vor einem Millionenpublikum kündigte der Schauspieler Ottfried Fischer in der ZDFSendung „Wetten, dass...?“ an, als „Bulle von Tölz“ 2005 eine Auszeit nehmen zu wollen. Mehreren Zeitungen sagte Fischer, er habe das Gefühl, die Serie werde von Sat 1 nicht optimal behandelt. Dem Sender warf er vor, „ein wertvolles Produkt durch zigfache Wiederholungen und Werbeunterbrechungen tot (zu) senden“. Fischers Ankündigung, er wolle an seinem Kabarettprogramm arbeiten und fünf neue Folgen von „Pfarrer Braun“ für die ARD drehen statt die Erfolgsserie fortzusetzen, kam für Sat 1 völlig überraschend.

Die Vorwürfe Fischers seien haltlos, so Sat-1-Pressesprecherin Jutta Kehrer. „Am Umgang mit dem Format hat sich nichts geändert. Das Programm war von Anfang an auf Mehrfachausstrahlung ausgelegt gewesen“, so Kehrer. Der Sender habe in den vergangenen Jahren weder das Budget verringert noch den Umfang der Werbung erhöht. Sat 1 will den „Bullen“, der seit Januar 1996 in 53 Folgen über deutsche Fernsehbildschirme geschlurft ist und 2004 durchschnittlich 5,6 Millionen Zuschauer fand, im Programm behalten. Fünf neue Folgen werden bis Juli 2005 noch gedreht. Macht Fischer nicht weiter, wird Sat 1 ab 2006 Wiederholungen alter Folgen zeigen.am

0 Kommentare

Neuester Kommentar