Medien : Out of Germany

Der US-Nachrichtensender CNN schließt das Deutschland-Fenster

-

CNN hat zum 1. Januar das regionale Fenster „CNN Deutschland“ eingestellt. Die deutschsprachige Nachrichtensendung passe nicht mehr zur CNN Programmstrategie, sagte Amelie Heinrichsdorff, CNNSprecherin für den deutschsprachigen Raum. Die Marktforschung habe ergeben, „dass die Zuschauer von CNN kein deutschsprachiges Programm erwarten“, sagte Heinrichsdorff. Das seit dem 9. Juni 1997 existierende 15-minütige Fenster wurde deutschlandweit dreimal pro Tag ausgestrahlt. „Stattdessen werden wir in Zukunft die Berichterstattung aus Deutschland verstärken.“ Beispielsweise sollen die CNN-Korrespondentenbüros in Berlin und Frankfurt für die existierenden internationalen Magazinprogramme mehr Beiträge als bisher produzieren. „CNN Deutschland“ war eine Koproduktion mit der Deutschen Fernsehnachrichten Agentur (DFA). Die Einstellung der Sendung werde aber nicht zu Entlassungen führen, sagte DFA-Sprecher Jürgen Hundertmark. „CNN Deutschland war nur eines von unseren Produkten, die Redakteure werden sich nun anderen Produkten zuwenden.“ Die DFA produziert am Standort Düsseldorf unter anderem die Sendung „NBC Giga“. jrü

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben