Medien : Personalie: Sonia Mikich

Die ARD-Korrespondentin Sonia Mikich erhält in diesem Jahr den Preis des Verbandes der deutschen Kritiker in der Sparte Fernsehen. Die Journalistin wird für ihre Berichterstattung aus Lettland, Simbabwe, Tschetschenien, Afghanistan, Karabach und Tadschikistan sowie für ihre Zeit als Leiterin des ARD-Studios Moskau ausgezeichnet, wie der WDR am Dienstag in Köln mitteilte. Sie habe dabei dem spürbaren Trend widerstanden, einen Waffengang als Werbefeldzug darzustellen, geschnitten wie einen Videoclip, so die Jury. Mikich wurde 1951 in Oxford geboren und leitet seit April 1998 das ARD-Studios Paris. Von Mai 1992 bis März 1998 war sie als ARD-Korrespondentin im Studio Moskau tätig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben