Medien : Personalien: "Welt am Sonntag" zieht um

Mit dem Umzug der Springer-Zeitung "Welt am Sonntag" von Hamburg nach Berlin (am 8. Juli) gehen auch einige personelle Änderungen einher. So wird Martina Fietz, 41, zum nächstmöglichen Zeitpunkt als zusätzliche Chefkorrespondentin in die Politik-Redaktion wechseln. Fietz leitet derzeit das Berliner Büro der Burda-Zeitschrift "Bunte" und war zuvor Parlamentskorrespondentin der "Welt" in Bonn. Günther Lachmann, 40, übernimmt zum 1. Juni 2001 innerhalb des Politik-Ressorts die Leitung der Seite Drei. Lachmann war zuletzt Politik-Redakteur bei "Bild". Miriam Hollstein, 31, verstärkt ab 15. Mai 2001 das Ressort Ausland. Sie war zuvor Redakteurin bei der Zeitschrift "Internationale Politik".

Weiterhin wurde Markus Albers, 31, zum stellvertretenden Leiter des Ressorts Lebensart berufen. Albers war zuvor Ressortleiter Aktuelles bei der Internet-Illustrierten "Tomorrow" (Verlagsgruppe Milchstraße) und Redakteur im Kulturressort des Magazins der "Süddeutschen Zeitung". Axel Brüggemann, 29, wechselt ebenfalls zur "Welt am Sonntag". Innerhalb der Kulturredaktion wird sie sich um den Bereich klassische Musik kümmern. Brüggemann arbeitete zuvor als Autor unter anderem für BBC, "Welt", "Frankfurter Rundschau" und "Neue Zürcher Zeitung".

0 Kommentare

Neuester Kommentar