Medien : Personalien

Roland Schulz erhält den mit 4000 Mark dotierten 27. Katholischen Journalistenpreis 2001 für die Reportage "Unschuld und Sühne", erschienen in der Tagesspiegel-Ausgabe vom 18. April 2000. Darin beschreibt Roland Schulz die Situation von Abschiebehäftlingen in Berlin. Der Preis wird am 13. September beim ZDF durch Kardinal Karl Lehmann, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, verliehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben