Medien : Personalien

Das ZDF lässt "Den großen Preis" wieder aufleben, und offenbar gibt es auch schon einen Moderator dafür. Von Januar an werde Marco Schreyl, 28, Wim Thoelkes Nachfolge antreten, berichtet "Bild am Sonntag". Schreyl moderierte bisher das Boulevardmagazin "Hallo Deutschland". Er studierte Sport in Jena und begann seine Karriere beim MDR-Radio. Die Neuauflage des Ratespiels soll nach dem alten Schema donnerstags um 20 Uhr 15 laufen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar