Medien : PERSONALIEN

-

Am Montag hat Walter Mayer, 45, zuletzt Stellvertreter von Kai Diekmann bei „Bild“ in Hamburg, die Chefredaktion der Berliner Boulevardzeitung „B.Z.“ übernommen. Mit ihm gekommen sind Peter Huth als stellvertretender Chefredakteur sowie Anne Nürnberger, die künftig für Sonderaufgaben zuständig sein wird. Alle drei kennen die „B.Z.“ noch aus der Zeit vor 2001, als Franz Josef Wagner Chefredakteur des Blattes war. Seither hat die Zeitung zehn Prozent ihrer Auflage verloren. Aktuell verkauft sie täglich knapp 223 000 Exemplare. Mayers Vorgänger Florian von Heintze, der vor allem wegen seines rüden Umgangs mit den Redakteuren in der Kritik stand, hat die Zeitung inzwischen verlassen. Bei „Bild“ in Hamburg soll er sich dem Vernehmen nach um Projekte wie die „BildBibliothek“ und um Serien kümmern. Bei der „B.Z.“ arbeitet Mayer bereits an einem Re-Design der Zeitung. usi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben