Medien : PERSONALIEN

-

Die höchste Auszeichnung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) für Theoretische Physik geht an den Quantenforscher Peter Zoller von der Uni Innsbruck. Der Österreicher erhält die „MaxPlanck-Medaille 2005“ für seine Studien zur Wechselwirkung von Laserlicht mit Atomen. Mit der „SternGerlach-Medaille“, der wichtigsten Auszeichnung der DPG für Experimentalphysik, wird Bogdan Povh geehrt, emeritierter Direktor des Max-Planck-Instituts für Kernphysik in Heidelberg. tdp

0 Kommentare

Neuester Kommentar