Medien : PERSONALIEN

-

Neue Mitglieder

des Wissenschaftsr ats

Der Bundespräsident hat auf gemeinsamen Vorschlag der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Max-Planck- Gesellschaft, der Hochschulrektorenkonferenz und der Helmholtz-Gemeinschaft neue Mitglieder für drei Jahre in den Wissenschaftsrat berufen. Vertreten sind Jutta Allmendinger, Direktorin des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Ulrike Beisiegel, Direktorin des Instituts für Biochemie und Molekularbiologie II am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Wilfried Hinsch, Professor für Praktische Philosophie an der RWTH Aachen, Hilbert von Löhneysen, Leiter des Instituts für Festkörperphysik, Forschungszentrum Karlsruhe, Christian Mair, Professor für Anglistik an der Universität Freiburg, und Bernhard Schink, Professor für Mikrobielle Ökologie und Limnologie am Fachbereich Biologie der Universität Konstanz. Tsp

Chemie-Preis für Basler Professor

Den mit 7500 Euro dotierten Herrmann-Staudinger-Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker erhält Wolfgang Peter Meier (41). Der Inhaber des Lehrstuhls für Physikalische Chemie, Universität Basel, wird für „kreative“ Leistungen in Biomakromolekularer Chemie und Nanotechnologie ausgezeichnet. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben