Medien : Personalkarussell bei „Bild“ und „B.Z.“

Ulrike Simon

Die Berliner Boulevardzeitungen „B.Z.“ und „B.Z. am Sonntag“ bekommen zum 1. November einen neuen Chefredakteur. Wie erwartet wird Florian von Heintze, 43, von Walter Mayer, 45, abgelöst. Mayer war seit 2001 Stellvertreter des „Bild“-Chefredakteurs in Hamburg. Davor hatte der Österreicher von 1998 bis Ende 2000 dieselbe Funktion bei der „B.Z.“ inne. Noch nicht offiziell meldet Springer hingegen, wen Mayer nach Berlin mitnimmt.Die „B.Z.“ meldete im zweiten Quartal dieses Jahres rund 231 000 Exemplare und damit weitere 8000 weniger als im Vorjahr.

Nach Manfred Hart, 50, der – wie berichtet – zur „Bunten“ wechselt, verliert „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann mit Mayer nun auch seinen zweiten direkten Stellvertreter. Zu Diekmanns neuen Stellvertretern avancieren der langjährige Sportchef Alfred Draxler, 51, und Jörg-Christian Quoos, 41. Draxler und Quoos waren bisher stellvertretende Chefredakteure von „Bild“ und „Bild am Sonntag“.

Auf der Hierarchieebene der stellvertretenden Chefredakteure gibt es somit ebenfalls Änderungen. Neu hinzu kommen Uwe Vetterick, 35, bisher bei „Bild“ für die neuen Länder zuständig, Karsten Witzmann, 43, bislang Leiter von „Bild Berlin“, sowie Andreas Möller, 45, zuletzt Chefredakteur der eingestellten Springer-Frauenzeitschrift „Allegra“.

„Bild Berlin“ übernimmt an Witzmanns Stelle Robert Schneider, 28, bisher Vize-Chef von „Bild Kettwig“.

Zudem verstärkt „Bild“ die Politikredaktion. Georg Streiter, 49, früher bei „Bild am Sonntag“, arbeitet derzeit noch bei „Max“. Zum neuen Chef des gemeinsamen Sportressorts von „Bild“ und „BamS“ rückt Draxlers bisheriger Stellvertreter Matthias Brügelmann, 31, auf. Zurück zu „Bild“ kommt Thomas Kralicek, 38. Er wird Ressortleiter Show und folgt auf Tom Junkersdorf, 36, der, wie berichtet, bereits als Korrespondent des Boulevardblattes nach New York gewechselt ist.

Florian von Heintze, 43, kehrt zu „Bild“ zurück und wird unter Diekmann stellvertretender Chefredakteur von „Bild“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar