Medien : Personalkarussell bei der „Süddeutschen“

Augstein geht / Klein kommt aus London

-

Mehrere personelle Wechsel stehen zurzeit in der Redaktion der „Süddeutschen Zeitung“ an. Vom Londoner Büro des Blattes in die Zentralredaktion nach München wechselt Stefan Klein. Für ihn wird laut Chefredakteur HansWerner Kilz die neue Funktion eines Chefkorrespondenten geschaffen. Kleins bisherige Korrespondentenstelle in London übernimmt Anfang 2004 Christoph Schwennicke, zurzeit Stellvertreter von Kurt Kister in Berlin. Über Schwennickes bisherigen Themenbereich Sicherheitspolitik und die Grünen wird dann Reymer Klüver, bislang Hamburg-Korrespondent, schreiben. Nico Fried verantwortet hingegen anstelle der Grünen- ab sofort die SPD-Themen. Den Posten in Hamburg übernimmt Ralf Wiegand aus dem Sportressort. Bei der „SZ“ gekündigt hat nach zehn Jahren der Autor Jakob Augstein. usi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben