Medien : Platzprobleme: Udo Reiter sieht MDR aus dem West-Kabel gedrängt

MDR-Intendant Udo Reiter hat an die Politiker appelliert, sich bei der Belegung von TV-Kabelplätzen mehr für gesamtdeutsche Belange einzusetzen. Aus dem Kabelnetz in Baden-Württemberg sei der MDR "rausgedrängt" worden und müsse sich den Programmplatz jetzt mit dem NDR teilen, sagte Reiter. In Nordrhein-Westfalen sei Ähnliches mit dem SFB absehbar. Durch diese Verdrängung falle "ein Ost-West-Kennenlern-Programm unter den Tisch".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben