Medien : Pleitgen setzt sich für Rosenbauer ein

NAME

Der ARD-Vorsitzende Fritz Pleitgen zeigt sich zufrieden damit, wie die geplante Fusion zwischen SFB und ORB zum „Rundfunk Berlin Brandenburg“ vorankommt. „Die ARD ist sehr an einem starken Sender im Raum Berlin interessiert“, sagte Pleitgen nach einer Sitzung der ARD-Intendanten. Die Aussichten, dieses Ziel zu erreichen, seien gut.

Befremdet seien die ARD-Chefs allerdings über die Art und Weise, wie bei den Fusionsgesprächen mit Personalien umgegangen werde. Pleitgen bezeichnete die Begründungen, mit denen ein qualifizierter Programm- Manager und Journalist wie ORB-Chef Hansjürgen Rosenbauer als Gründungsintendant des RBB zurückgewiesen werde, als „ungutes parteipolitisches Verhalten“. Die ARD-Intendanten hätten mit Respekt gesehen, wie er es geschafft habe, einen „kleinen Sender mit sehr guten Programmangeboten schuldenfrei aufzubauen“. Der ORB bringe mit dem Playout-Center für das digitale Fernsehangebot der ARD-Anstalten eine wertvolle Mitgift ein. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben