Medien : Post von der US-Armee

Wettbewerbszentrale mahnt Sony wegen sittenwidriger Werbung ab

-

Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs hat Sony Computer Entertainment wegen eines Werbebriefs im Stil der USArmee abgemahnt. Die bräunlichen Umschläge mit einem Poststempel der Army und einem blutgetränkten Stofffetzen seien sittenwidrig. Sony entgegnete, es habe sich nur um ein rechteckiges Stück Stoff gehandelt. Die Werbeaktion für das Computerspiel „Socom II“ sei abgeschlossen. Der Brief erwecke den Eindruck, dass ein Angehöriger aus dem Irak um Hilfe bitte, kritisiert die Wettbewerbszentrale. Die Werbung sei an zahlreiche deutsche Haushalte gegangen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben