Preise : Emmy für Schächter und „Die Wölfe“

ZDF-Intendant Markus Schächter ist in New York mit einem Ehren-Emmy ausgezeichnet worden.

ZDF-Intendant Markus Schächter ist in New York mit einem Ehren-Emmy ausgezeichnet worden. Der 60-Jährige erhielt den „Emmy Directorate Award“ in der Nacht zum Dienstag für sein „herausragendes Management“ an der Spitze der Sendeanstalt. „Markus Schächter hat das ZDF durch eine turbulente Vergangenheit geführt und es gut positioniert für eine fantastische Zukunft“, sagte der frühere US-Außenminister Henry Kissinger in seiner Laudatio. Die begehrten US-Fernsehpreise werden für TV-Produktionen von außerhalb der USA verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern des „Directorate Awards“ zählen unter anderem Schächters Vorgänger Dieter Stolte, der frühere RTL-Chef Helmut Thoma sowie der frühere BBC-Generaldirektor Greg Dyke. Einen Emmy gewann zudem der ZDF-Dreiteiler „Die Wölfe“ der Produzenten Regina Ziegler und Heiner Gatzemeier. Das Dokudrama über die Geschichte einer Berliner Jugendbande lief Anfang des Jahres im Fernsehen. Die beiden anderen nominierten deutschen Produktionen – „Der große Rausch – Ein Investmentbanker packt aus“ von Stephan Lamby sowie die ARD-Serie „Türkisch für Anfänger“ gingen indes leer aus. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar