Medien : Pro 7 setzt Talkreihe mit Boris Becker fort

Ob Boris Becker auch Fragen zu Franjo Pooth stellt, ist fraglich. Auf jeden Fall wird sich der Ex-Tennisstar am 31. Juli bei der Fortsetzung seines zwischenzeitlich eingeschlafenen Talkformats „Boris Becker meets ...“ mit der „Werbe-Ikone Verona Pooth“ über „sentimentale Erinnerungen“ unterhalten, wenn sie gemeinsam Veronas Grundschule und ihre Ex-WG in Hamburg besuchen, wie der Privatsender Pro 7 ankündigt. Offensichtlich ging es äußerst harmonisch zu, wie die gemeinsamen Bilder in ihrer Düsseldorfer Lieblings-Boutique, vor und im Learjet und bei einer Fiakerfahrt zeigen, so dicht beieinander, das kein Gerücht dazwischenpasst. Der Plausch mit Verona Pooth ist der Beginn von sechs neuen Folgen der Talkreihe. Diesmal trifft der dreifache Wimbledon-Sieger nicht andere Tennisstars, sondern Prominente wie die US-Sängerin Alicia Keys (7. August) oder den Star-Fernsehkoch Tim Mälzer (14. August) – was sich positiv auf die Quoten auswirken soll. Die waren bei den beiden ersten Sendungen Ende letzten Jahres mit gerade einmal sechs Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen alles andere als erfreulich. Den Sendetermin hat Pro 7 vom Nachmittag auf den späten Abend verlegt. Die neuen Folgen laufen nun donnerstags um 23 Uhr 15. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar