"Promi Big Brother" : Bettina Wulff zieht es nicht in den Container

Sat 1 hatte die Einladung ausgesprochen und eine mittlere sechsstellige Gage angeboten. Aber die Zusage der früheren First Lady blieb aus.

Bettina Wulff
Bettina WulffFoto: dpa

Bettina Wulff (40), ehemalige First Lady, hat nach Angaben von Sat.1 die Einladung in den „Promi Big Brother“-Container ausgeschlagen. „Wir hätten Bettina Wulff gern in unserem ,Promi Big Brother'-Haus begrüßt“, sagte eine Sprecherin des Privatsenders der „Bild am Sonntag“. „Leider hat sie unsere Einladung nicht angenommen.“ Es soll ihr eine mittlere sechsstellige Gage geboten worden sein, auf Wunsch hätte der Sender auch noch ihre Charity-Projekte für Kinder in Not unterstützt.

Der Nachrichtenagentur dpa bestätigte die Sprecherin, dass die auf zwei Wochen angesetzte Show im Spätsommer oder Herbst starten werde. Das Haus mit den von Kameras überwachten Prominenten befindet sich in Köln. Zu weiteren Namen und zum Spielmodus wollte der Sender noch keine näheren Angaben machen. Die erste Staffel des TV-Spektakels lief im vergangenen Jahr, unter anderem mit den US-Gästen Pamela Anderson und David Hasselhoff.

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben