Psychodrama "Weinberg" : Gudrun Landgrebe dreht für Pay-TV

Mit dem Film "Die flambierte Frau" wurde Gudrun Landgrebe bekannt, jetzt dreht sie das sechsteilige Psychodrama "Weinberg" für den Pay-TV-Sender TNT.

Gudrun Landgrebe wurde mit dem Film "Die flambierte Frau" bekannt. Jetzt dreht sie für den Pay-TV-Sender TNT die Serie "Weinberg".
Gudrun Landgrebe wurde mit dem Film "Die flambierte Frau" bekannt. Jetzt dreht sie für den Pay-TV-Sender TNT die Serie "Weinberg".Foto: dpa

Atmosphärisch, mystisch, dunkel und schwer: So wird zur Zeit in der Nähe von Köln das sechsteilige TV-Psychodrama „Weinberg“ für den Pay-TV-Sender TNT Serie inszeniert. In einer der Hauptrollen: Gudrun Landgrebe (64). „Kurz bevor ich mit „Weinberg“ anfing, habe ich eine Hauptrolle in der ARD-Komödie „Endstation Glück“ gespielt“, sagte die Schauspielerin, die vor mehr als 30 Jahren im Film „Die flambierte Frau“ bekannt wurde. „Also das absolute Kontrastprogramm zu „Weinberg“ - einer phasenweise irrealen Welt der Phantasien und Mythen.“

Landgrebe ist in der Rolle einer Therapeutin zu sehen, die einem jungen Mann (Friedrich Mücke) helfen soll, seine Erinnerungen wiederzufinden. Die Produktion mit einem Gesamtbudget von 3,6 Millionen Euro stellt für die deutsche Fernsehlandschaft ein Novum dar: Denn zum ersten Mal engagiert sich ein Bezahlsender, TNT Serie, bei solch einem aufwändigen Projekt.

Bezahlsender werden für Schauspieler interessanter

Könnten Bezahlsender auch in Deutschland für bekannte Schauspieler zu einer lukrativen Alternative werden? „Für den deutschen Fernsehmarkt wäre dies, abgesehen von unseren deutlich schmaleren Budgets, sicherlich denkbar“, sagte Landgrebe. „Weinberg“ wird ab Herbst auf TNT Serie ausgestrahlt. Der Sender ist über Satellit oder den Pay-TV-Programmbouquets von HanseNet, Kabel Deutschland, Kabel BW, Sky, Deutsche Telekom oder Unitymedia zu empfangen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar