Medien : Qual der Wahl

„FTD“-Redakteure wollen Wahlempfehlung zurücknehmen

NAME

Eigentlich kennt man Rückrufaktionen nur von Autos oder Lebensmitteln. Jetzt wird sich die „Financial Times Deutschland“ wohl dieser Methode bedienen. Am morgigen Dienstag wollen mehrere leitende Redakteure – darunter die „Politik & Wirtschaft“- Chefs Thomas Hanke und Thomas Fricke – die Wahlempfehlung ihrer Zeitung für die Union, die die „FTD“ am heutigen Montag abgegeben hat, wieder zurücknehmen. Denn sie halten, wie die meisten „FTD“-Redakteure, CDU/CSU nicht für die Parteien mit dem besten Programm. Die Wahlempfehlung für die Union beruhte auf einem Chefredakteursvotum. Die Politik-Chefs wollen ihre Meinung darstellen, ob sie einen Gegenvorschlag abgeben, wissen sie noch nicht. Chefredakteur Christoph Keese kommentierte ihre Pläne so: Kommentarschreiber bekämen in den kommenden Tagen die Gelegenheit, eine andere Position in der „FTD“ zu veröffentlichen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben