Medien : Quatsch mit Soße

NAME

DAS SPIEL IST AUS!

Nichts ist nervtötender als übertriebener Frohsinn. Da wäre die Sendung „ran – WM- Fieber“, beispielsweise. Zu sehen ist ein Publikum, das quiekt und kreischt und mit den Füßen trampelt und applaudiert und Plakate in die Luft reckt, noch ehe irgendetwas geschehen ist. Welche Drogen verabreicht Sat 1 diesen Menschen jeden Abend? Was treibt sie derart in Raserei?

Das „WM-Fieber“ mit Oliver Welke kann es nicht sein. Da zeigen sie zehn Stunden nach dem Abpfiff in Japan oder Korea Konferenzschaltungen, als hätten sie brutalstmögliche Entscheidungen im Angebot. Und Reporter wie Werner Hansch brüllen „Tor, Tor, Tor“, als wüsste nicht bereits der Letzte in Deutschland jedes Ergebnis. Die Ideenlosigkeit der „ran“-Reaktion schreit so laut zum Himmel, wie die Zuschauer im Studio herumtoben. Biedere Zusammenschnitte der Spiele, da fällt ein Tor, wir sehen das Gesicht des Trainers, dort köpft einer an den Pfosten, wir sehen das Gesicht des Trainers, da irrt der Schiedsrichter, wir sehen das Gesicht eines Trainers…

Und Paul Breitner, der so genannte Experte? Der überzeugt bestenfalls durch aparte Stiefeletten zu Jeans. Überm Hemdenkragen grinst der Breitner. Er hatte mal das Image eines Grantlers, das will er nun weglächeln. Er hatte auch mal das Image eines großen politischen Denkers. Weil es ein Foto gibt, das ihn Zigarre rauchend unter einem Plakat von Mao Tsetung zeigt. Nun fordert er von jedem, er solle „Verantwortung übernehmen“. Warum? Weil Breitner seit Jahren nichts tut, als Maulaffen feilzuhalten?

Die WM-Sendung von Sat 1 ist ein Flop. Zuschauerzahlen schlecht, Marktanteile schlecht. Sollte fehlende Qualität im Fernsehen endlich mal abgestraft werden?

PS: Eine Versicherung meldet, Urlauber würden häufiger von einer Kokosnuss erschlagen als von einem Hai getötet. Und man wird wohl auch eher von einem Hai gefressen, als dem „WM-Fieber“ von Sat 1 zu erliegen. Norbert Thomma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben