Medien : Rechtsstreit um „Bauer sucht Frau“

In der Schweiz steht ein Rechtsstreit um die in Deutschland durch RTL bekannte und sehr erfolgreiche Reihe „Bauer sucht Frau“ bevor. Der Rechteinhaber, die Produktionsfirma Fremantle, habe bei einem Schweizer Gericht in Aarau Klage gegen den Privatsender 3plus eingereicht, bestätigte eine Sprecherin der internationalen Formatschutzorganisation Frapa. Anlass für die Klage ist die Sendung „Bauer ledig sucht“, von der Fremantle behauptet, sie sei eine Kopie der Reihe „Bauer sucht Frau“. Der Sender 3plus dagegen verweist darauf, dass die Show in ähnlicher Form schon vor Jahren beim Schweizer Fernsehen SF lief und daher keine originäre Entwicklung von Fremantle sei. Bei RTL erreichte die Sendung mit Moderatorin Inka Bause hohe Zuschauerzahlen von rund acht Millionen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben