Medien : Reportagepreis „Lettre Ulysses“ für chinesisches Paar

-

Der renommierte internationale ReportagePreis „Lettre Ulysses Award“ ist am Samstag in Berlin an das chinesische Autoren-Ehepaar Chen Guidi und Wu Chuntao für ihr Buch „Untersuchung zur Lage der chinesischen Bauern“ verliehen worden. Das mit großem persönlichen Risiko und Mut verfasste Buch sei die erste umfassende Untersuchung zur Lage der etwa 900 Millionen chinesischen Bauern, begründete die Jury die Entscheidung. Das Buch war in China ein Besteller, wurde dann verboten. Gegen das Autoren-Ehepaar läuft ein Prozess. Das Preisgeld beträgt 50 000 Euro. Der zweite Preis (30 000 Euro) ging an Tracy Kidder aus den USA für eine Reportage über den Anthropologen und Mediziner Paul Farmer. Den 3. Preis (20 000 Euro) erhielt Daniel Bergner (USA) für „Soldiers of Light“ (Soldaten des Lichts) über den Bürgerkrieg in Sierra Leone. Auszüge aus allen nominierten Texten sind unter www.lettre- ulysses-award.org zu lesen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar