Medien : Revival der 90er: „Bravo TV“ kommt zurück

-

AltMoabit, Hinterhof, 5.Stock. Nicht gerade der Ort, an dem man ein trendiges Fernsehstudio vermutet. Und doch steht hier in einem Loft-Appartment, eingerichtet im Seventies-Stil, die Kulisse für das neue „Bravo TV“. Heute erlebt das in den 90er Jahren erfolgreiche Jugend-Magazin auf Pro7 sein Comeback. Ursprünglich startete „Bravo TV“ auf RTL2 und lief später beim ZDF, wo es wegen schlechter Quoten eingestellt wurde. Warum man dieses Format nun wieder auf den Bildschirm bringt, hat zwei Gründe: Erstens glaube man an die starke Printmarke „Bravo“, zweitens wolle man mit erneuertem Konzept an den früheren Erfolg anknüpfen, sagte Cornelia Thaler, zuständige Redakteurin bei Pro7. Anders als zuletzt beim ZDF, wo „Bravo TV“ als einstündige Real-Life-Soap lief, soll es nun wieder in 30 Minuten „kompakter“ werden. Neben Themen wie „Wie finde ich meinen Traumpartner“ soll auch mal über ein „unhippes“ Thema wie Jugendarmut berichtet werden. Außerdem wird es noch einen Prominententalk und wieder die klassischen Bravo-Charts geben. Für den neuen Erfolg soll auch Moderator Ben, 24, Erkennungsmerkmal Wollmütze, sorgen, der mit seinem Hit „Engel“ vor drei Jahren selbst die Charts und viele Teenie-Herzen eroberte.elk

„Bravo-TV“, heute, 17 Uhr, Pro 7

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben