Medien : „Rheinischer Merkur“ baut an

-

Favorit für eine Übernahme des „filmdienstes“ und der „Funkkorrespondenz“ ist der „Rheinische Merkur“. Der Verlag warte auf weitere Gespräche, sagte „Rheinischer Merkur“-Geschäftsführer Bert Günther Wegener auf Anfrage. Sein Haus habe sich daran interessiert gezeigt, zur Zukunft beider Publikationen beizutragen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar