Medien : RTL Group: Interesse an n-tv bestätigt

Der neue Medienriese RTL Group hat sein Interesse an einem Einstieg beim Nachrichtensender n-tv bekräftigt. n-tv sei "eine interessante Variante" zur Verstärkung des Nachrichtenbereichs der RTL Group, sagte der Geschäftsführer der Medienholding, Ewald Walgenbach, der Zeitschrift "werben - verkaufen". Letztlich sei dies eine Frage der Synergien und des Preises. Zur börsennotierten RTL Group, der über 20 TV-Sender und Radiostationen in Europa gehören, fusionierten die Bertelsmann-Tochter CLT-UFA und die TV-Tochter des britischen Pearson-Konzerns. An n-tv ist der US-Konzern Time Warner zu fast 50 Prozent beteiligt. Ihm werden Verkaufsabsichten nachgesagt.

Walgenbach betonte, dass der Konzern weiterhin am Ausbau seiner Anteile an RTL 2 und Super RTL interessiert sei. Vor allem mit Disney, dem Super RTL zur Hälfte gehört, gebe es Gespräche. An RTL 2 sind neben der RTL Group auch Herbert Kloiber und der Bauer-Verlag beteiligt. Dagegen gehören RTL (100 Prozent) und Vox (99,7 Prozent) voll zur RTL Group.

Mit Blick auf die RTL-"Senderfamilie" sagte Walgenbach, dass die Programme optimal verteilt werden müssten, um Überschneidungen zu verhindern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben