RTL-Show : Letzte Chance Dschungelcamp

Die Igitt-Show geht weiter: RTL schickt erneut zehn Prominente in den Dschungel - eine illustre Runde.

Markus Ehrenberg

„Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ Mitten hinein in die Jugendgewalt- und „Scheißprivatfernsehen“-Debatte, die Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger mit seinem Urteil über die Qualität der Programme von Super RTL und RTL 2 vom Zaun gebrochen hat, sperrt RTL wieder zehn Prominente ins Dschungelcamp. Ob sich deren Prüfungen – Spinnenessen oder Tauchen an Füßen festgekettet – dazu eignen, gewaltbereite Jugendliche auf den Pfad der Tugend zurückzuführen, sei dahingestellt. Das ist eh’ nicht Job eines Privatsenders. RTL wird seine Marktführerschaft auch mit der dritten Staffel seines Vorzeige-Trash-Formats nicht verlieren wollen, inklusive täglicher Begleitmusik („Igitt!“) in der „Bild“-Zeitung. Dafür wurden Julia Biedermann, Ex-Pornostar Gina Wild alias Michaela Schaffrath, Ex-Nationaltorwart Eike Immel oder der 68-jährige Schlagersänger Bata Ilic in den australischen Dschungel geflogen. Bei Designerin Barbara Herzsprung, Profitänzerin Isabel Edvardsson, Sängerin Lisa Bund, DJ Tomekk oder Popstar Ross Antony muss man in Sachen Bekanntheitsgrad noch mehr nachgooglen. Egal, ein Kandidat wird nach 16 Tagen Dschungel-König 2008. Und um Oettinger zu beschwichtigen, bringt RTL II „aus aktuellem Anlass“ am Dienstag eine Extra-Folge „Exklusive – Die Reportage“. Titel: „Harte Schule für schwere Jungs – Letzte Chance Erziehungscamp“.

„Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“, RTL, ab heute täglich, jeweils 22:15 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar