Medien : RTL: Weitere "Test"-Sendungen

RTL ist nach der hohen Zuschauer-Resonanz auf den "großen IQ-Test" vom Samstag auf den Geschmack gekommen: Im nächsten Jahr will der Kölner Privatsender weitere Shows produzieren, die unter dem Motto "Test" stehen. In der TV-Branche wird dabei über Shows um Partnerschaftstests, um berufliche Eignungen oder auch um den "emotionalen IQ" spekuliert - dieses Format werde auch demnächst in Holland ausgestrahlt. Es stammt von der Firma Eyeworks, die auch Lizenzgeber des "großen IQ-Tests" ist. RTL hatte am Samstag mit der Show zeitweise knapp zehn Millionen Zuschauer erreicht. Im Internet hatten sich etwa 100 000 Menschen am IQ-Test beteiligt.

Mittlerweile äußerten TV-Zuschauer Kritik an den 81 Fragen, die Moderator Günther Jauch den Kandidaten im Studio, den TV-Zuschauern und den Internetnutzern präsentierte. Sie kritisierten, dass die meisten Fragen aus dem Buch "Testtrainer Einstellungstests" von Wolfgang Reichel stammten. Reichel hatte auch im RTL-Auftrag die Fragen für die Show zusammengestellt. Eine RTL-Sprecherin räumte ein, dass viele Fragen identisch gewesen seien, aber die Auswahl bei den Intelligenzfragen sei nicht so besonders groß, und es komme dabei auf die "richtige Mischung" an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben