Medien : „Rundschau“: Neue alte Seiten

NAME

Den mehrfach verschobenen Relaunch will die „Frankfurter Rundschau“ wenigstens teilweise umsetzen. Die Optik des Blattes wird zunächst die alte bleiben. Doch schon ab Dienstag soll es vier statt drei Lokalteile geben, sie sind dem neuen, zehn- bis zwölfseitigen „Regionalbuch“ angegliedert. Die Seite 2 werde sich mit dem „Thema des Tages“ beschäftigen, Reportagen, Schwerpunktberichte und Essays gibt es künftig auf Seite 7. Auf Seite 3 soll es Reportagen und Schwerpunkte vor allem aus der Politik geben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben