Medien : Sat 1 verpflichtet Oliver Bierhoff

Telemesse II: Pro 7 setzt auf Spielfilme, Sat 1 auf Fußball

Andreas Kötter

Von „der Leidenschaft, mit der wir Fernsehen betreiben“ sprach Urs Rohner, Vorstandschef der ProSiebenSat 1 Media AG, als er auf der Tele-Messe in Köln, dem alljährlichen Buhlen der Sender um Werbekundschaft, das Programm der Senderfamilie ankündigte. Pro 7 hatte einen Film-Deal mit Sony Pictures zu verkünden, Spielfilme wie „Spider-Man“ oder „Men in Black II" zählen zu diesem Paket.

Sat-1-Chef Martin Hoffmann präsentierte dagegfürs „Sportstudio“en Harald Schmidt. Er setzte sich auf der Bühne der Telemesse an einen Tisch mit Schmidt, der Sat 1 als „Marktführer der Herzen“ sanft verspottete. Auch Hoffmann versprach „hoch emotionales Fernsehen“ mit Event- Zweiteilern wie „Das Wunder von Lengede“ und mit den Spielen der UEFA-Champions League. Sat 1 verpflichtete hierfür Oliver Bierhoff als Experten. Expertin in Sachen „Blut und Tränen“-Fernsehen ist schon länger Barbara Eligman, die der Sender nun für das neue Real-Doku-Drama „Warum nur? – Schicksalhafte Begegnungen“ ins Programm nimmt.

Solche Aufgeregtheiten hat Kabel 1 nicht nötig. Die beiden Top-Marken „Die besten Filme aller Zeiten“ und „Die Originale“ haben dem Sender soviel Sympathie und Vertrauen in seine Kompetenz als Hüter cineastischer Schätze und damit auch Quote eingebracht, dass es kaum Grund gibt, etwas zu ändern. Dank eines Deals mit der Kirch Library ist für Nachschub gesorgt, so dass Senderchef Andreas Bartl „Programme für die Ewigkeit“ versprach. Und dieses Vertrauen in die eigene Stärke brachte man klangvoll zum Ausdruck: Am Ende der Pressekonferenz spielte ein echtes Orchester die Melodie zum Kabel 1-Trailer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben