Schlechtes Timing : Fußball schlägt Fernsehpreis

Am 2. Oktober wird der Fernsehpreis verliehen, doch ausgestrahlt wird die Show erst zwei Tage später. Wie das ZDF Gewinner, Branche und Publikum veralbert.

von

Die Verleihung des „Oscar“ gilt als Event. Also wird die Gala im US-Fernsehen live übertragen. Der „Deutsche Fernsehpreis“ wird von seinen Trägern – ARD, RTL, Sat 1, ZDF – gehätschelt, als sei er die wichtigste Veranstaltung des Jahres. 2012 liegt die jährlich wechselnde Verantwortung beim ZDF. Und schon wird es absurd. Der Mainzer Sender wird die Gala am 2. Oktober in Köln aufzeichnen – und am 4. Oktober ausstrahlen. Heißt: Da werden am 4. Oktober ab 20 Uhr 15 zahlreiche nominierte „Festkamele“ im Coloneum sitzen, bangen und sich um den Hals fallen, wenn einer der 15 Preise gewonnen wurde. Das ZDF-Publikum wird sich nicht wundern, denn es wird die Preisträger längst kennen. Das ZDF selbst hat die Sperrfrist nach der Gala am 2. Oktober aufgehoben, wie ein Sprecher am Montag bestätigte. Alle Medien können sofort darüber berichten. So wird die Ausstrahlung der Aufzeichnung zum Gähn-Programm.

Warum nicht live, wenn nur so Spannung im Publikum garantiert werden kann? Das hat keine Tradition beim „Fernpreis“. Alle Sender scheuen die Gefahr, dass die Live-Kameras Ungeahntes, Ungebührliches, selbst Überraschendes übertragen. Die Ausstrahlung einer Aufzeichnung erlaubt Verknappung, Schnittmöglichkeiten, Kontrolle. Das Fernsehen hat Angst vor dem Fernsehen.

Das ZDF geht 2012 noch einen Schritt weiter. In diesem Programm läuft die Aufzeichnung nicht einen Tag später, wie bisher üblich, sondern zwei Tage später. Das hat einen Grund, und der heißt Fußball. Am 3. Oktober ist Spieltag in der Champions League. Das ZDF hat die Übertragungsrechte für 54 Millionen Euro eingekauft. Dieser Preist ist heiß. Der Sender muss und will die Lizenz quotenbringend einsetzen. Also wird am 3. Oktober nicht die Aufzeichnung der Preis-Verleihung vom 2. Oktober gezeigt, sondern eine Begegnung der Champions League. Live. Natürlich. Joachim Huber

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben