Medien : "Schloss Einstein": Kinderkanal baut Erfolgserie aus

jbh

"Schloss Einstein" läuft wöchentlich im Kinderkanal, "aber die Kids und Jugendlichen würden die Serie auch täglich einschalten, so erfolgreich ist diese Sendung", betonte Kinderkanal-Geschäftsführer Frank Beckmann am Mittwoch in Potsdam. Kein Angebot des gemeinsamen Programms von ARD und ZDF würde laut Beckmann höhere Marktanteile erzielen. Und so ist der Geschäftsführer des Kinderkanals stolz auf die Feststellung: "Schloss Einstein kann mit mit den erfolgreichsten Sendungen der privaten Konkurrenz mithalten".

Beinahe klar, dass ein so nachhaltiger Erfolg nicht ohne Fortsetzung bleiben kann: In Folge 129 (Ausstrahlungstag ist der 23. Februar) wird wieder eine neue sechste Klasse mit neuen Darstellern einziehen. Mit der Produktionsgesellschaft Askania Media sind bereits Verträge für eine vierte "Einstein"-Staffel abgeschlossen - sie soll bis zu Folge 220 gehen. Erzählt werden auch weiterhin spannende, emotionale und komische Geschichten in der Drehbuch-Mischung aus Abenteuer, Beziehung und Comedy. Eine aktuelle Studie des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen nennt als Gründe für die breite Akzeptanz, dass die jungen Zuschauer "sich und ihren Alltag in der Dauerserie wiederfinden". Solche Bindung soll sich auf weitere Medien ausbreiten. Der Internet-Auftritt wird ausgebaut, ab März bringt der Ehapa-Verlag die Monatszeitschrift "Schloss Einstein" auf den Markt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben