Schöneberger startet neues Magazin : Nach "Brigitte" kommt jetzt "Barbara"

Barbara Schöneberger soll für Gruner + Jahr die Kioskverkäufe ankurbeln. Zusammen mit dem Hamburger Verlag bringt die Moderatorin eine neue Zeitschrift heraus.

von
Macht jetzt auch in Zeitschriften: Moderatorin Barbara Schöneberger bringt zusammen mit Gruner + Jahr das neue Magazin "Barbara" heraus.
Macht jetzt auch in Zeitschriften: Moderatorin Barbara Schöneberger bringt zusammen mit Gruner + Jahr das neue Magazin "Barbara"...Foto: dpa

Erst kürzlich wieder ist Barbara Schöneberger zur beliebtesten Moderatorin im deutschen Fernsehen gewählt worden. In der Forsa-Umfrage für "Frau im Spiegel" belegte die 41-Jährige zum dritten Mal den ersten Platz in Folge. Von dieser Popularität will nun auch Gruner + Jahr (G+J) profitieren. Im Herbst startet der Hamburger Verlag in Zusammenarbeit mit Schöneberger ein neues Magazin. Der Name: "Barbara".

Ob die Moderatorin dabei womöglich jeden Monat das Covergirl gibt oder lediglich nur eine Kolumne schreibt, wollte der Verlag vorerst nicht mitteilen. Verraten wurde nur, dass es sich um eine "hochwertige Frauenzeitschrift neuen Typs" handeln soll.

Die Erwartungen an "Barbara" sind offensichtlich hoch

Doch der Verlag erwartet sich offensichtlich viel von seinem neuen Titel mit der prominenten Namenspatronin. 350 000 Exemplare sollen monatlich gedruckt werden, der Verkaufspreis liegt bei 3,80 Euro. Für die inhaltliche Gestaltung wird ein Team um "Brigitte"-Chefredakteurin Brigitte Huber verantwortlich sein. Sonja Álvarez

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar