Medien : Schulwege mit Peter Kloeppel

Stern-Ableger „Yuno“ offenbar vor dem Aus.

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr denkt offenbar über die Einstellung seines Kinder- und Jugendmagazins „Yuno“ nach. Einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ zufolge will der Vorstand des Verlags am Montag über die Zukunft des „Stern“-Ablegers entscheiden. Demnach ist es möglich, dass sich Gruner + Jahr komplett von dem Titel trennt, der im Jahr 2010 auf den Markt gekommen ist. Alternativ könnte die Marke, die Geschichten wie „Peter Kloeppel erzählt: Beruf Journalist“ oder „Schulwege in Uganda“ bietet, online weiterbestehen, nur noch ein- oder zweimal jährlich erscheinen – etwa zum Start der Sommerferien. Erst im vergangenen Jahr hatte Gruner + Jahr die Erscheinungsweise seines Kinder- und Jugendmagazins erhöht: Seither kommt „Yuno“ zweimonatlich an den Kiosk. Die verkaufte Auflage gibt der Verlag mit 60 000 Exemplaren an. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar