Medien : Schwache Quote: Pro 7 will aber weiterboxen

-

Trotz einer schwachen Resonanz bei der ersten Boxnacht von Pro 7 hält der Sender an zwei weiteren Terminen fest. Nach der ersten Boxveranstaltung mit drei Profikämpfen ist voraussichtlich Ende März ein Showkampf angesetzt: TV-Moderator Stefan Raab soll erneut gegen Boxweltmeisterin Regina Halmich in den Ring steigen, sagte Pro-7-Sprecher Michael Ostermeier. Die erste Pro-7-Boxnacht am vergangenen Freitag verfolgten lediglich 1,3 Millionen Zuschauer (4,4 Prozent Marktanteil). Auch in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte der Sender nur einen Marktanteil von sieben Prozent. Der Ausflug von Pro 7 in das Boxgeschäft ist auf vorerst drei Folgen bis zum Sommer befristet. Danach werde der Kooperationsvertrag mit dem Profiboxstall Spotlight neu überprüft, sagte Ostermeier. Dabei spiele auch die Quote eine Rolle.dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben