Medien : Sendung zu vergeben

Die ARD entscheidet am 21. Juli über „Friedman“-Nachfolge

-

Die ARD wird am 21. Juli auf der FernsehprogrammKonferenz in Berlin über die Nachfolge der Talkshow „Friedman“ entscheiden. Das sagte ein Sprecher der ARD-Programmdirektion am Mittwoch. Der 47-jährige Politiker und TV-Moderator Michel Friedman hatte nach dem Strafbefehl wegen Kokainbesitzes am Dienstag seinen Rücktritt von allen Ämtern und von seiner im Zwei-Wochen-Rhythmus ausgestrahlten Talkshow „Friedman“ in der ARD erklärt.

Helmut Reitze, der Intendant des Hessischen Rundfunks, der „Friedman“ ins Erste gebracht hat, sagte dem Tagesspiegel, er könne sich auf diesem Sendeplatz „alles Mögliche, zum Beispiel eine sehr interessante Talkshowfarbe vorstellen“. Presseberichte, wonach möglicherweise Reinhold Beckmann und Sandra Maischberger im Wochenwechsel an jeweils vier Abenden Talks moderieren könnten, hatte die ARD bereits am Wochenende dementiert. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben