Show : „Dirty Harry“ macht weiter bis 2011

Harald Schmidt hat bei der ARD einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben

Mit einem Zwei-Jahres-Vertrag kehrt Harald Schmidt aus der langen Sommerpause zurück. Die Late-Night-Show „Harald Schmidt“ ab 17. September – immer donnerstags um 22 Uhr 45 – werde „mindestens bis Frühjahr/Sommer 2011 laufen, Fortsetzung nicht ausgeschlossen“, sagte ARD-Sprecher Burchard Röver am Montag. Der WDR einigte sich – federführend für die ARD – mit der Produktionsfirma Kogel & Schmidt GmbH auf zwei Staffeln der 45-Minuten-Show, mit der „Dirty Harry“ wieder solo auf Sendung geht. Bis zum Frühjahr hatte Schmidt für die ARD zusammen mit Komiker Oliver Pocher jeweils donnerstags durch „Schmidt & Pocher“ geführt und hatte dafür teilweise viel Kritik einstecken müssen.

Es werde „scharf, politisch, satirisch“ zugehen, kündigte die ARD an. „Ein Stand-up, ein Schreibtisch, eine Liveband unter der Leitung von Helmut Zerlett, ein Gast.“ Schmidt werde das „Late-Night-Korrektiv, das die Geschehnisse der Woche aus Politik, Kultur, aktuellen Ereignissen, Sport und Entertainment wieder richtig einordnet“. Einzelheiten zu der neuen Show will der Entertainer am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Köln mitteilen. Klar ist: Der 52-jährige Fernsehprofi soll im Studio von einem „hochkarätigen“ Team unterstützt werden, unter anderem von 3sat-Moderatorin Katrin Bauerfeind, Jan Böhmermann (1Live), Pierre M. Krause (SWR3), Peter Richter von der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und FAZ.net. Ein Sidekick, ein Korrektiv und ständiger Widerpart im Studio à la Manuel Andrack ist offenbar nicht geplant.meh/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben