Medien : Sky Deutschland verdient Geld

Der seit Jahren defizitäre Bezahlsender Sky Deutschland hat im zweiten Quartal zum ersten Mal seit Jahren zumindest operativ Geld verdient. Zwar steht unter dem Strich noch immer ein Verlust von knapp 14 Millionen Euro, doch vor Zinsen und Steuern verbuchte der von Medienmogul Rupert Murdoch kontrollierte Konzern einen Gewinn von knapp sechs Millionen Euro. „Dies war ein wichtiges Quartal für Sky. Wir haben eine Reihe von Meilensteinen erreicht“, teilte Konzernchef Brian Sullivan am Dienstag in München mit. Sullivan hat den Sender an vielen Stellen neu aufgestellt, das Programm ausgebaut und erneut die Bundesligarechte gesichert. Der Zustrom von neuen Kunden blieb hoch: Unter dem Strich kamen 47 100 neue Abonnenten hinzu, ein Plus von 42 Prozent. Inzwischen hat Sky 3,1 Millionen Kunden. Der Umsatz stieg um 18 Prozent auf 326,7 Millionen Euro.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben