Medien : Sky: Mehr Geld für die Bundesliga

Wieviel kostet die Fußball-Bundesliga? Geht es nach Sky-Chef Jeremy Darroch, gerne auch eine Milliarde Euro - pro Saison.

von
Liebe zum Fußball: Unbezahlbar. Bundesliga: Vielleicht eine Milliarde Euro.
Liebe zum Fußball: Unbezahlbar. Bundesliga: Vielleicht eine Milliarde Euro.Foto: dpa

In den nächsten Monaten wird die Deutsche Fußball Liga (DFL) die TV-Rechte für die Bundesliga-Spielzeiten ab Sommer 2017 ausschreiben. Unbedingt den Zuschlag bekommen will Bezahlsender Sky, sagte Gesamtkonzernchef Jeremy Darroch im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. Bei Sky sei man bereit, mehr Geld zu bezahlen als bisher.

Zahlen nannte Darroch nicht. In Deutschland läuft der aktuelle TV-Vertrag 2017 aus. Dieser Vierjahreskontrakt ist mit 2,51 Milliarden Euro dotiert. Sollte sich Sky die Rechte sichern, könnte der Preis für das komplette Rechtepaket eine Milliarde Euro pro Saison übersteigen.

Darroch hatte für das englische Sky für 6,9 Milliarden Euro die Premier-League-Rechte gehalten. Von dem Ergebnissen ist man in Deutschland weit entfernt, auch, weil kein Konkurrent in Sicht ist. Ein Rekorddeal dürfte es trotzdem werden. Darroch kündigte an, man wolle auch abseits des Fußballs investieren. „Wir denken darüber nach, wie wir Eigenproduktionen ausbauen können. In Deutschland haben wir Pläne für eine eigene Serie.“ Zu grundsätzlichen Änderungen der Strategie des Konzerns werde es nicht kommen, erklärte er in Hinblick auf den scheidenden Chef Brian Sullivan. Ab Sommer wird der bisherige Sport-Vorstand Carsten Schmidt mitentscheiden, wie viel Geld für die Fußball-Bundesliga ausgegeben wird.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben