Solo bei "Wetten, dass..?" : Keine neue Assistentin für Markus Lanz

Nach der Absage von Cindy aus Marzahn bekommt Markus Lanz keine neue Assistentin bei "Wetten, dass..?". Doch bevor er Solo auf Sendung geht, gibt es noch eine Ausnahme.

von
Markus Lanz bekommt bei "Wetten, dass..?" keine neue Assistentin.
Moderiert künftig solo: Markus Lanz bekommt bei "Wetten, dass..?" keine neue Assistentin.Foto: dpa

Die Ausnahme von der Regel gibt’s gleich zum Saisonauftakt am 5. Oktober. Michelle Hunziker wird noch einmal die „Wetten, dass..?“-Assistentin spielen, und damit eine Wettschuld einlösen. Danach aber soll Markus Lanz die Sendung alleine moderieren. Eine neue Assistentin wird es nach der Absage von Cindy aus Marzahn nicht geben, teilte das ZDF am Sonntag mit. Der Verzicht auf eine Ko-Moderatorin ist allerdings nicht die einzige Veränderung, mit der „Wetten, dass..?“ gerettet werden soll.

Dass sich bei dem Klassiker einiges ändern muss, war spätestens nach der desaströsen Mallorca-Ausgabe im Juni klar. Mit Oliver Heidemann wurde ein neuer Redaktionsleiter geholt, den Sommer über wurde am neuen Konzept gefeilt – doch dabei herausgekommen ist am Ende wenig.

Stars waren versprochen - die Geissens saßen auf der Couch

Das Sofa mit Kissen kuscheliger zu machen, ist nicht gerade innovativ. Und die Idee, dass mehr deutsche und internationale Stars auftreten, die Wetten und ihre Kandidaten in den Fokus rücken sollen, wurde vor genau einem Jahr schon einmal so ähnlich verkündet – und dann saßen die „Geissens“ auf der Couch. Gratulieren kann man den Machern immerhin zu der Entscheidung, auf die „Lanz-Challenge“ zu verzichten. Dabei musste der Moderator gegen einen Gast aus dem Publikum antreten, ein Krampf.

Sylvester Stallone hat sich angekündigt

Die Gästeliste für die Sendung am 5. Oktober macht zumindest Hoffnung auf einen unterhaltsamen Abend. Als Hollywood-Prominenz haben sich Harrison Ford und Sylvester Stallone angekündigt, Cher will ihr musikalisches Comeback feiern, dazu stellen Matthias Schweighöfer und Ruth Maria Kubitschek ihren Film „Frau Ella“ vor und Anja Kling spricht über ihre Rolle als Bettina Wulff. Auch Helene Fischer wird auftreten. Für deren ZDF-Shows war der neue Redaktionsleiter Heidemann bisher zuständig. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass sich nicht, wie zuletzt auf Mallorca, jemand Eiswürfel in die Hose schüttet. Sonja Álvarez



Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben