Medien : Sommerlochmonster

Gottschalk moderiert wieder „Wetten, dass..?“ Der Entertainer und das ZDF dementieren.

von
Nicht mit mir. Thomas Gottschalk verzichtet auf „Wetten, dass..?“. Foto: dpa
Nicht mit mir. Thomas Gottschalk verzichtet auf „Wetten, dass..?“. Foto: dpaFoto: dpa

Früher wurde das Sommerloch immer mit Tieren gefüllt. Mal mit Schadbär Bruno, mal mit Kaiman Sammy, mal mit Kuh Yvonne. In diesem Sommer fehlt das große Fell-und-Beiß-Narrativ. Also muss Thomas Gottschalk das Sommerloch zuschütten. Der Entertainer soll bei der ZDF-Show „Wetten, dass..?“ sein Comeback geben. Die „Bunte“ will das erfahren haben, angeblich habe der 64-Jährige bereits Interesse bekundet.

Zu dem Gerücht „Gottschalk wieder auf der Showcouch“ gehört das prompte Dementi. Ein Sprecher des Mainzer Senders sagte am Mittwoch, es gebe keine Pläne, den Showklassiker fortzusetzen. „Es bleibt bei den Plänen des ZDF. Zum Jahresende endet ,Wetten, dass..?’.“ Das sei reine Spekulation, sagte Gottschalk dem Branchendienst dwdl.de. „Ich bin 2015 bei RTL im Wort und vom ZDF hat sich kein Mensch bei mir gemeldet. Da weiß die ,Bunte’ mehr als ich.“

Thomas Gottschalk hat bei RTL in letzter Zeit viele Sendungen, unter anderem die Shows „Die 2 – Gottschalk & Jauch gegen alle“ und „Back To School – Gottschalks großes Klassentreffen“ sowie die Reihe „60 Jahre Rock & Pop“. Das sind keine sagenhaften Verpflichtungen, das bringt ordentlich Geld, doch keinerlei TV-Ruhm. Thomas Gottschalk ist längst kein Ansager in der televisionären Fernsehunterhaltung, er läuft und sendet mit.

Das war in den Jahrzehnten seiner „Wetten, dass..?“-Regentschaft ganz anders. Diese Show und dieser Moderator, das war die Flughöhe eines Hans-Joachim Kulenkampffs mit „Einer wird gewinnen“ oder eines Rudi Carrells mit „Am laufenden Band“. Gottschalk hat zwischen 1987 und 2011 insgesamt 151 Ausgaben der Samstagabendsendung „Wetten, dass..?“ moderiert. In seiner Amtszeit war die Show ein Straßenfeger und erreichte zwischen 14,4 Millionen und 21,5 Millionen Zuschauern. Der Entertainer hat sich Anfang 2011entschieden, die Moderation abzugeben, nachdem der Kandidat Samuel Koch vor laufenden Kameras schwer verunglückt war. Das war das, und Markus Lanz war der Nachfolger. Der Südtiroler, ein Talkmaster und kein Showmaster, übernahm im Oktober 2012. Es ging schnell bergab, mit den Quoten, mit der Überzeugung von Sender und Lanz, dass der Sink- in einen Steigflug zu verwandeln sei. Der Klassiker, den Frank Elstner 1981 an den Start gebracht hatte, verlor mehr und mehr an Attraktivität. Im April 2014 wurde das Ende der Unterhaltungsshow „Wetten, dass..?“ verkündet. Noch drei Mal wird sie im ZDF veranstaltet, am 13. Dezember ist Finale. Für viele unfassbar, also wird im Monatsrhythmus über ein Gottschalk-Comeback spekuliert.

Der Bericht in der „Bunten“ sei „den Sommerferien geschuldet“, sagte der ZDF-Sprecher. Gemeint ist: Promi ist in Urlaub und das People-Magazin in arger Story-Not. Joachim Huber

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben