Sommersendung : Alles bleibt gut: Nina Ruge wieder auf Sendung

Nina Ruge ist fünf Monate nach ihrem Abschied rückfällig geworden. Die 50-jährige Moderatorin führt durch neun Ausgaben ihrer Sommersendung „Alles wird gut“.

Nina Ruge
Nina Ruge. -Foto: dpa

Nina Ruge ist fünf Monate nach ihrem Abschied rückfällig geworden. Von heute an wird die 50-jährige Moderatorin durch neun Ausgaben ihrer Sommersendung „Alles wird gut“ (ZDF, 23 Uhr 15) führen. Im Februar hatte sie sich nach zehn Jahren mit dem täglichen Magazin „Leute heute“ vom Bildschirm zurückgezogen. Der Grund: Sie wolle sich anderen Aufgaben widmen. „Alles wird gut“ war auch das Motto von „Leute heute“.

In ihrer neuen Show trifft Ruge zum einen auf Menschen, die vom Schicksal hart getroffen wurden, zum anderen auf solche, die gelernt haben, mit ihrem Leid umzugehen und anderen in ähnlichen Situationen Hoffnung zu machen. Produziert wird die Show von der TV-Firma „Die Fernsehmacher“, die ZDF-Talker Johannes B. Kerner und seinem Redaktionsleiter Markus Heidemanns gehört. Zum Auftakt geht es um die „Chancen und Grenzen alternativer Heilmethoden“. Nina Ruge unterhält sich mit dem Schauspieler Michael Lesch, der 1999 an Lymphdrüsenkrebs erkrankte, und sich sicher ist: „Ohne Schulmedizin wäre ich nicht mehr am Leben.“ (Tsp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar